Er gilt als Ikone der Großtierwelt. In Indien, dem Land mit den meisten Tigern weltweit in freier Wildbahn, ist er ein nationales Symbol von Kraft und Macht: der Bengal-Tiger, auch Königstiger genannt. Doch trotz aller Versuche, ihn zu retten, sterben in Indien immer mehr dieser Großkatzen. „Die Situation ist kritisch“, sagt die internationale Tierschutzbehörde. Hauptursache für das Verschwinden der Raubtiere: der Abschuss durch Wilderer. Außerdem ist das Überleben der Großkatzen auch gefährdet, weil ihre Reservate immer stärker beeinträchtigt werden.

Philipp hat diese 30-Minuten-Reportage im Auftrag des ARD-Studios Neu Delhi geschnitten.


Autor: Jürgen Osterhage
Kamera: Umesh N.S.
Schnitt: Philipp Remberg