Selbstbestimmt: Behindert und aussortiert

Selbstbestimmt-Reportage – Behindert und aussortiert: Erinnerungen an eine Kindheit im Heim

30 Jahre nach der Wende und 10 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention ist allerorten von Inklusion die Rede. Schon das ist ein Fortschritt, wenn man auf das Schattendasein blickt, das Menschen mit Behinderung über Jahrzehnte führten. Teilhabe war nicht vorgesehen, erinnert sich Klaus Brünjes. Als Kind kam er wegen seiner starken Gehbehinderung 1963 in die Rotenburger Anstalten. Er erfuhr dort Zuwendung, aber auch Gewalt. Was er damals erlebte und wie die Stiftung Anerkennung und Hilfe Betroffene unterstützt, zeigt die „Selbstbestimmt“-Reportage.

Autor: FRANZISKA KRUSE
Schnitt/Grafik: PHILIPP REMBERG